Wetterwarnungen

Die Daten wurden freundlicherweise vom Deutschen Wetterdienst zur Verfügung gestellt.
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Warnungen für Kreis Offenbach

Amtliche WARNUNG vor GLÄTTE

Gültig von 02.12.53879 09:00:00
bis 29.09.53881 01:00:00
Es muss streckenweise mit Glätte durch überfrierende Nässe sowie geringen Neuschnee gerechnet werden.

Amtliche WARNUNG vor FROST

Gültig von 02.12.53879 09:00:00
bis 29.09.53881 01:00:00
Es tritt leichter Frost zwischen 0 °C und -4 °C auf.

Amtliche WARNUNG vor GLÄTTE

Gültig von 02.12.53879 09:00:00
bis 29.09.53881 01:00:00
Es muss streckenweise mit Glätte durch überfrierende Nässe sowie geringen Neuschnee gerechnet werden.

Amtliche WARNUNG vor FROST

Gültig von 02.12.53879 09:00:00
bis 29.09.53881 01:00:00
Es tritt leichter Frost zwischen 0 °C und -4 °C auf.

Warnkarte Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Sonntag, 28.11.2021, 21:00 Uhr

In der Nacht verbreitet leichter Frost, im Bergland etwas Schnee,
streckenweise Glätte. Am Montag tagsüber bevorzugt im Bergland
Glätte.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden
bis Montag, 29.11.2021, 21:00 Uhr:

Am Rand von Tiefdruckgebieten über Süd- und Osteuropa gelangt kalte
Meeresluft polaren Ursprungs nach Deutschland. Diese sorgen für
unbeständiges, im Bergland winterliches, sonst eher nasskaltes
Wetter.

SCHNEE/GLÄTTE:
In der Nacht zum Montag oberhalb von 200 bis 400 m gebietsweise
Schneeschauer mit Glättebildung, im höheren Bergland sowie besonders
am Alpenrand und im Schwarzwald 2 bis 5 cm, in exponierten Staulagen
bis 10 cm Neuschnee. In tieferen Lagen gebietsweise Glätte durch
gefrierende Nässe oder Schneeregen bzw. geringen Schnee.

Am Montag oberhalb 600 m Glätte durch meist leichte Schneeschauer.

FROST:
In der Nacht zum Montag im Norden stellenweise, sonst häufig leichter
Frost zwischen -1 und -4, im Bergland bis -6 Grad.

Am Montag oberhalb 600 m weiterhin Dauerfrost.

NEBEL:
In der Nacht zum Montag bei längeren Auflockerungen stellenweise
Nebel, vereinzelt mit Sichtweiten unter 150 Meter.

WIND:
Nachts auf den Ostfriesischen Inseln zunächst mäßiger bis frischer
Nordwest- bis Nordwind mit Böen Bft 7 (um 55 km/h). Im weiteren
Verlauf etwas abnehmender Wind.
Im Laufe des Montags auf einigen Alpengipfeln auffrischender West-
bis Nordwestwind mit teils stürmischen Böen Bft 8 (um 75 km/h).


Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 29.11.2021, 05:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Bernd Zeuschner,
Mag.rer.nat. Florian Bilgeri


Warnkarte Hessen und Rheinland-Pfalz

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Sonntag, 28.11.2021, 20:28 Uhr

Einzelne Schauer, im Bergland als Schnee. In der Nacht zudem Frost
und örtlich Glätte.

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Ein großräumiges Tiefdruckgebiet bestimmt in der Nacht und zum
Wochenstart das Wetter in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Dabei sind
kalte Luftmassen polaren Ursprung aktiv.

SCHNEE/GLÄTTE:
In der Nacht von Nord nach Süd durchziehende Schauer, im Flachland
als Regen oder Schneeregen, ab etwa 300 m als Schnee mit dünner
Decke. Glättegefahr.

FROST/GLÄTTE:
In der Nacht in tieferen Lagen Tiefstwerte um den Gefrierpunkt, im
höheren Bergland bis -4 Grad. Nach Niederschlag ist überfrierende
Nässe möglich. Montag tagsüber nur in den höchsten Lagen leichter
Dauerfrost.

Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 29.11.2021, 04:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RWB Essen, Hf


Warnungen

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland