Wetterwarnungen

Die Daten wurden freundlicherweise vom Deutschen Wetterdienst zur Verfügung gestellt.
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Warnungen für Kreis Offenbach

Amtliche WARNUNG vor FROST

Gültig von 22.02.2018 06:05:13
bis 22.02.2018 06:05:13
Es tritt leichter Frost zwischen -2 °C und -5 °C auf.

Warnkarte Deutschland

Wetterwarnungdeutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Donnerstag, 22.02.2018, 05:00 Uhr

In der Früh leichter bis mäßiger Frost. In einigen
Mittelgebirgsgipfellagen stürmische Böen. An der Ostsee und in
Alpennähe Glätte durch etwas Schnee.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden
bis Freitag, 23.02.2018, 05:00 Uhr:

Deutschland liegt am Rande eines Hochs über Nordosteuropa, an dessen
Südflanke von Osten her allmählich kältere Festlandsluft herangeführt
wird.

Heute Früh gibt es - abgesehen von einigen auflandigen
Küstenabschnitten - überall leichten bis mäßigen, in schneebedeckten
und windgeschützten Senken und Tälern bei klarem Himmel ganz
vereinzelt auch strengen Frost.
Tagsüber steigen die Temperaturen vielfach auf über den Gefrierpunkt.
Leichten Dauerfrost gibt es aber in einigen Regionen Süddeutschlands
sowie teilweise im östlichen und zentralen Mittelgebirgsraum.
An den Alpen und im südlichen Alpenvorland fällt gebietsweise etwas
Schnee, von der Ostsee her ziehen einzelne Schneeschauer
landeinwärts. Dabei kann Glätte auftreten, für eine nennenswerte
Schneedecke reicht es aber kaum.
Der Ost- bis Nordostwind frischt über der Mitte und dem Süden des
Landes weiter auf. Besonders in den Kammlagen der Mittelgebirge weht
er in Böen steif bis stürmisch (Bft 7 bis 8), im Hochschwarzwald und
auf dem Fichtelberg treten einzelne Sturmböen Bft 9 auf.
Der Wind greift vom Saarland bis zum Thüringer Wald, im
ostbayerischen Mittelgebirgsraum und in Oberschwaben sowie im
Bodenseeumfeld teilweise bis in tiefe Lagen bzw. in einige Täler mit
steifen Böen durch.

In der Nacht zum Freitag gibt es in den Kamm- und Gipfellagen der
Mittelgebirge weiterhin steife bis stürmische Böen, auf exponierten
Gipfeln Sturmböen aus Ost bis Nordost. Im ostbayerischen
Mittelgebirgsraum muss auch in einigen Tälern noch mit steifen Böen
gerechnet werden ("Böhmischer Wind"), ansonsten schwächt sich der
Wind in den Niederungen allgemein ab.
Verbreitet gibt es leichten bis mäßigen, stellenweise auch strengen
Frost.
Von der Schwäbischen Alb bis ins Alpenvorland und im Ostseeumfeld
fällt weiterhin etwas Schnee.


Aktuell sind folgende Warnungen in Kraft:

FROST: Heute Früh deutschlandweit leichter bis mäßiger, bei klarem
Himmel über Schnee ganz vereinzelt auch strenger Frost. Tagsüber im
Süden und im östlichen sowie zentralen Mittelgebirgsraum leichter
Dauerfrost.

GLÄTTE: Besonders im Nordosten und im Alpenraum örtlich Glätte durch
etwas Schnee oder überfrierende Nässe.

WIND-/STURMBÖEN: Im Hochschwarzwald auf exponierten Gipfeln
stürmische Böen oder Sturmböen (Bft 8 bis 9) aus Nordost bis Ost. In
Oberschwaben und am Hochrhein in freien Lagen morgens erste steife
Böen (Bft 7).


Nächste Aktualisierung: spätestens Donnerstag, 22.02.2018, 07:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Winninghoff


Warnkarte Hessen und Rheinland-Pfalz

Wetterwarnungdeutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Donnerstag, 22.02.2018, 04:28 Uhr

Heute wieder freundlich und trocken, im Südwesten und den Hochlagen
böig, nur in den Gipfellagen Dauerfrost. Nachts erneut verbreitet
Frost.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden
bis Freitag, 23.02.2018, 04:30 Uhr:

Es herrscht Hochdruckeinfluss in Rheinland-Pfalz und dem Saarland.
Dabei ist kalte und relativ trockene Luft wetterbestimmend.

FROST/GLÄTTE:
Tagsüber tritt im höchsten Bergland zum Teil DauerFROST auf. In der
Nacht zum Freitag gibt es erneut verbreitet leichten bis mäßigen
Frost zwischen -4 und -8 Grad, vereinzelt auch darunter.

WIND:
Am Morgen frischt der Wind im Südwesten sowie in den Hochlagen auf,
sodass bis zum Abend STARKE BÖEN (um 55 km/h, Bft 7) auftreten.

Nächste Aktualisierung: spätestens Donnerstag, 22.02.2018, 07:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ/NWZ Offenbach, Wk


Warnungen

Wetterwarnungdeutschland